Mit Mehrwegbecher in die Zukunft

„An die Zukunft zu denken brauche ich nicht; sie kommt von alleine.“ Diesem Albert Einstein zugeschrieben Wort wollen die Schülerinnen und Schüler der H263 nicht folgen. Dann schon eher diesem, auch von Einstein stammenden: „Die Zukunft müssen wir gestalten, denn in ihr werden wir leben.“

Im 2. Halbjahr 2016/2017 beschäftigten sich die Höheren Handelsschüler mit der Problematik der Einwegbecher, die unsere Mülltonnen füllen. Das Ziel war es, in einem ersten Schritt unser Büdchen auf dem Schulhof vom Umstieg auf Mehrwegbecher zu überzeugen. Das ist gelungen, dank der positiven Einstellung und aktiven Mitarbeit der Betreiberin.

Der „Good Cup“ füllt seit dem 18.09.2017 die Regale des Büdchens. Er wird für einen Euro Pfand an die Kunden ausgegeben. Die verschiedenen Kaffeezubereitungen kosten ebenfalls einen Euro. Jens Wessel, Lena Schorr, Martin Enders und Benno Eschweiler sind am Projekt beteiligt, das hoffentlich ein dauerhafter Erfolg wird.

Kommentar verfassen