B 8025 meets Orwell – „1984“ im Düsseldorfer Schauspielhaus

Am 28.03.2019 besuchte die Klasse B 8025 des Max-Weber-Berufskollegs gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Kordisch das Schauspielhaus Düsseldorf. Die Schüler entschieden sich für eine Inszenierung des Romans von George Orwell „1984“ da dieser auch in der heutigen Zeit keineswegs an Aktualität verloren hat und zum kritischen reflektieren der Gesellschaft anregt.

In seinem Roman 1984 entwirft George Orwell das düstere Szenario eines absolutistischen Überwachungsstaates, aus dem es kein Entrinnen gibt. Mittels Gehirnwäsche, einer neu auferlegten Sprache und Gedankenüberwachung ist weder Platz für Individualität noch für die Infragestellung dieses Systems. Dieses muss auch der Protagonist Winston Smith erfahren, der letztendlich an seinen aufständischen Unternehmungen und einer verbotenen Liebesbeziehung in sein sicheres Verderben läuft. Unter Folter wird er gebrochen und zu einem gehorsamen Untertanen des großen Bruders.

„Der gemeinsame Abend im Theater hat echt Spaß gemacht. Ich war überrascht, wie modern und ansprechend das Stück inszeniert wurde. Thematisch passt 1984 immer noch sehr gut in unsere heutige Zeit und hat sicherlich für den ein oder anderen Denkanstoß gesorgt.“ (Benedikt Thissen, Schüler der B8025).

Annika Solka, Katharina Meschig (B 8025)

Kommentar verfassen