Informatik- und IT-Systemkaufleute

Berufsbeschreibungen

Der IT-Systemkaufmann/-frau bildet meistens in der Vertriebs- oder Beratungsabteilung größerer Hard- und Softwareanbietern die Schnittstelle zwischen Kunden und hauseigener Entwicklungsabteilung. Er ist in jeder Phase eine Software-Projekts erster Ansprechpartner des Kunden.
Typischerweise analysieren IT-Systemkaufleute zunächst den individuellen Bedarf und konzipieren IT-Lösungen. Sie erstellen und präsentieren Angebote, vereinbaren Service- und Dienstleistungen und schließen Verträge ab. Sie koordinieren die Durchführung des Projekts mit den Fachleuten im eigenen Haus und übergeben schließlich die betriebsbereiten Systeme dem Kunden. Wenn nötig, beraten und schulen sie die Mitarbeiter des Kunden.

Der Informatikkaufmann/-frau befasst sich mit Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von IT-Systemen. Schwerpunkt hierbei sind kaufmännische Gesichtspunkte wie Kosten-Nutzen-Analysen. Sie arbeiten meist bei den Kunden von Softwareanbietern an der Schnittstelle zwischen den Fachabteilungen des eigenen Unternehmens und externen Soft- und Hardwareanbietern. Sie analysieren Geschäftsprozesse daraufhin, welche möglichen IT-Systeme zur Anwendung kommen können, unterstützen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme (Schulung, Betreuung) und übernehmen auch die Systemverwaltung.
Quelle: http://www.berufe-lexikon.de/

Unterricht am MWBK

Beide Berufsgruppen werden auf Grund der nahezu identischen Unterrichtsinhalte gemeinsam als Notebook-Klasse unterrichtet. Das Notebook wird im Unterricht als Kommunikations- und Informationsmittel, als Anschauungs- und Übungsobjekt und im Sinne eines Werkzeugs zur Berechnung, Auswertung und Visualisierung von Prozessen genutzt.
Der Unterricht findet als 3-monatiger Blockunterricht statt. Die Oberstufe wird zuerst, die Mittelstufe danach, und die Unterstufe im letzten Drittel des Schuljahres unterrichtet.

Fächer/Lernfelder mit Unterrichtsinhalten

  • IT-Systeme (Einfache und vernetzte IT-Systeme, Öffentliche Dienste, Betreuung von IT-Systemen – Lernfelder 4, 7, 9 und 10)
  • Anwendungsentwicklung (Projektierung von betrieblichen Anwendungssystemen, Programmentwicklung und –anpassung, Datenbankentwicklung und –anpassung – Lernfeld 6)
  • Wirtschafts- und Geschäftsprozesse (Geschäftsprozessorientierte Organisation, Markt- und Kundenbeziehungen, Rechnungswesen und Controlling – Lernfelder 1, 2, 3, 8 und 11)
  • Englisch (u.a. Handelskorrespondenz, Telephoning, Describing graphs – Lernfeld 5)

Berufsübergreifende Fächer: Deutsch, Politik, Religion und Sport (Wahlmöglichkeit einer Sportart)

Zusätzliche Angebote

Zusatzkurs als Vorbereitung auf das A+ Zertifikat
Zusatzkurs als Vorbereitung auf das CCNA-Zertifikat

Lernmittel

Beschaffen Sie sich folgendes Buch in der jeweils aktuellen Auflage.

Hübscher, Petersen:
IT-Handbuch (IT-Berufe), Westermann-Verlag (Bitte kaufen Sie dieses Buch erst nach Absprache mit dem Fachlehrer.)

Ansprechpartnerin

Frau Falck ist die zuständige Bildungsgangleiterin. Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie per Mail direkt Kontakt zu Frau Falck auf: m.falck(ät)max-weber-berufskolleg.de  oder vereinbaren Sie über das Sekretariat einen Termin.