¡Buenos días aus Zaragoza! – Europaarbeit am Max-Weber-Berufskolleg

Für eine Woche waren zwei Lehrer unserer spanischen Partnerschule I.E.S. Santiago Hernández (Zaragoza) im Rahmen eines ERASMUS+ Projekts zu Besuch am Max-Weber-Berufskolleg. Ziel ihres Aufenthalts war es, mehr über das duale Ausbildungssystem sowie deren Realisierung im Unterricht zu erfahren. Durch Hospitation und intensive Gespräche konnten die beiden Kollegen ausgiebig darüber informiert werden.

Neben der Partnerschule in Zaragoza pflegt das Max-Weber-Berufskolleg als Europaschule NRW intensiven Kontakt mit Schulen in Diest (Belgien), Oulu (Finnland), Reims (Frankreich), Meran & Senigallia (Italien), Velp (Niederlande), Hartberg (Österreich) und Poznan (Polen).

Ziele der europäischen Arbeit sind dabei, …

  • …im Schulprofil sowie im Schulalltag Europa erlebbar zu machen,
  • …den (Berufsschul-)Unterricht zu innovieren und international auszurichten,
  • …das Fremdsprachenangebot sowie bilinguale Unterrichtsangebot auszuweiten,
  • …digitale Medien und Kommunikationswege zum internationalen Austausch einzusetzen,
  • …interkulturelle Erfahrungen bei internationalen Schülerbegegnungen zu erleben und
  • …im Auslandspraktikum die Berufs- und Arbeitswelt in Europa zu erfahren.

Bei Fragen und Interesse können Sie sich an uns wenden oder sich noch mehr auf unserem Europablog sowie unserem Projektblog „B.Smart4Europe“ über die internationale Arbeit des Max-Weber-Berufskollegs informieren.

 

Kommentar verfassen