ZQ Bundesjugendschreiben

Für Bildungsgänge: Alle Berufsschulbildungsgänge

Höhere Handelsschule

Dauer: Vorbereitung im Unterricht
Prüfung: Einmal jährlich
Ansprechpartner: Martin Enders (m.enders@max-weber-berufskolleg.de)

Das Bundesjugendschreiben – ein seit 1974 jährlich durchgeführter Wettbewerb – wird von der Deutschen Stenografenjugend zentral organisiert, aber dezentral durchgeführt.

Sinn des Bundesjugendschreibens ist es, Jugendliche in den oftmals als Hobby betriebenen Disziplin ”Tastschreiben” durch diesen Großwettbewerb zu noch besseren Leistungen anzuspornen. Denn stets haben Jugendliche, Tastschreiben in schneller Geschwindigkeit fehlerfrei beherrschen, in der Schule, im Studium, im Beruf, bei der Ausbildungsplatzsuche oder im Privatleben die besseren Chancen.

 

Teilnehmen können Jugendliche und Erwachsene. Damit Altersunterschiede entsprechend berücksichtigt werden, gibt es sieben Altersklassen, aus denen die Besten auf Bundes- und Länderebene ermittelt werden. Erwachsene nehmen außer Konkurrenz teil.

Beim Tastschreiben wird ein Text 10 Minuten lang von einer Vorlage abgeschrieben. Erfolgreich ist, wer viele Anschläge mit möglichst wenig Fehlern schafft.

Für erfolgreiche Arbeiten erhalten die Teilnehmer Leistungsurkunden. Die Landes- und Bundesbesten aus allen Disziplinen werden jährlich zu einer besonderen Siegerehrung eingeladen.

Inhalte entnommen: http://www.bjckm.de/index.php?id=17