ZQ Internationales Marketing/Außenhandel

Für Bildungsgänge: Kaufmann/-frau für Büromanagement (Teilzeit)
Dauer: 2 Jahre
Prüfung: Vor der IHK zu Düsseldorf möglich, einmal jährlich
Ansprechpartner: Nick Denis (ima@max-weber-berufskolleg.de)

In einer immer stärker zusammenwachsenden Welt werden auch für Auszubildende Kompetenzen wichtiger, die sie zum einen für die internationale Arbeitswelt vorbereiten und zum anderen aus der Masse der anderen Bewerber um potentielle Arbeitsplätze herausstechen lassen.

Seit dem Schuljahr 2013/14 bietet das Max-Weber-Berufskolleg im Rahmen des Profils als Europaschule in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf die Zusatzqualifikation Internationales Marketing / Außenhandel an. Neben den Grundlagen der Marktforschung und Statistik, erwerben die Teilnehmer der Zusatzqualifikation auch Fachwissen hinsichtlich des internationalen Marketings.

Im zweiten Jahr liegt der Fokus des Unterrichts auf den theoretischen Grundlagen des Außenhandels, den praktischen Hindernissen und den Besonderheiten bei der Geschäftsanbahnung und Zahlung im Außenwirtschaftsverkehr.

Begleitet wird der Unterricht in dem Fach Internationales Marketing / Außenhandel von Fremdsprachenunterricht in Vorbereitung auf eine Zertifikatsprüfung in Business English (Niveau B1 oder höher) und Französisch (A1 oder höher).

Fakultativ können die Teilnehmer nach Abschluss der zwei Jahre eine zwei-geteilte Prüfung vor der IHK Düsseldorf ablegen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Vorbereitung auf die Prüfung durch den Kurs IMA am MWBK
  • Fremdsprachenzertifikat Niveau mindestens B1 Business English
  • Fremdsprachenzertifikat Niveau mindestens A1 in einer weiteren Fremdsprache
  • Ein mindestens drei-wöchiges Auslandspraktikum
  • Den Computerführerschein ECDL-Start oder eine vergleichbare Leistung (EDV-Führerschein NRW)

Als Europaschule unterstützt das Max-Weber-Berufskolleg die Schülerinnen und Schüler bei dem Auslandspraktikum zum einen durch die Betreuung bei der Vorbereitung und Planung. Zum anderen beantragt das Berufskolleg im Rahmen von Erasmus+ seit einigen Jahren Gelder der Europäischen Kommission, um die Auszubildenden auch finanziell während des Praktikums unterstützen zu können. Informationen zu dem derzeitigen Erasmus+-Projekt erhalten Sie hier im Projektblog!