Zeitzeugenbesuch am MWBK

Am 4.2.2020 hatten wir die Gelegenheit Herrn Andreas Herzog, Zeitzeuge aus der ehemaligen DDR im Unterricht in zwei Klassen des Bildungsgangs der Steuerfachangestellten bei uns am MWBK begrüßen zu dürfen.

Dieses Zeitzeugenprogramm ist ein Angebot der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit dem bundesweit Zeitzeugen zur Geschichte von Demokratie und Diktatur nach 1945 zu Projekten und Unterrrichtsbesuchen eingeladen werden können. Herr Herzog berichtete über seine Kindheit und Jugend in der DDR bis hin zu seinem Beitritt zur Nationalen Volksarmee der DDR. Im Alter von 20 Jahren wurde er wegen Fahnenflucht inhaftiert. Nach einer fünfjährigen Haft im Gefängnis in Bautzen wurde er im Anschluß daran aus der DDR ausgebürgert. Herr Herzog informierte spannend und authentisch über seine persönliche Geschichte. Fragen seitens der Schüler und Schülerinnen wurden ausführlich beantwortet. Herr Herzog machte deutlich welchen hohen Stellenwert Meinungsfreiheit und Demokratie in einer Gesellschaft haben. Das sollten wir nicht vergessen und als selbstverständlich ansehen.

Wir danken Herrn Herzog sehr und würden uns freuen ihn nocheinmal am MWBK begrüßen zu können.

Sabine Sieberts

Kommentar verfassen